. .
BUCHstäblich NEU
Sie sind hier:
  • News

News

Kalt ruht die Nacht über dem Westerwald

Kalt ruht die Nacht über dem Westerwald

24.01.2018 // 19:00 Uhr // Aula der Christiane Herzog Schule, Neuwieder Straße 21, 56566 Engers

Michaela Abresch liest aus ihrem Werk "Kalt ruht die Nacht. Historische Kriminalgeschichten aus dem Westerwald"

Kalt ruht die Nacht über dem Westerwald, wenn Michaela Abresch aus ihren neuen historischen Kriminalgeschichten liest.

Dabei zeichnet die Autorin für die Zuhörer ein atmosphärisches Bild des deutschen Mittelgebirges und das Setting ihrer in sich abgeschlossenen Kurzgeschichten wird dominiert von lokalen und historischen Begebenheiten, voll kriminalistischer Spannung. Begleitet wird ihre Lesung durch Uwe Wagners besonders stimmungsvolles integrales Hang-Instrument. 

Schwester Lucardis fährt der Schreck in die Glieder, als sie in der Nähe des Klosters Seligenstatt eine grausige Entdeckung macht. In Dernbach verbreitet ein Mädchenmörder nackte Angst unter den Dorfleuten. Wer kennt den Toten, den die Spielleute im Daubacher Stelzenbachforst finden? Und weiß die Hugenottin Josephine mehr über den mysteriösen Todesfall auf Burg Greifenstein, als sie zugibt? Ob im Schutz des Dierdorfer Märkerwaldes oder im Schatten der Burg Grenzau …

Michaela Abresch fädelt ihre Geschichten um Mörder, Opfer und Spürnasen gekonnt in die Atmosphäre Westerwälder Schauplätze ein. Sechsmal Spannung und sechsmal historisches Krimivergnügen.

Premierenlesung aus “Brezensalzer”

Premierenlesung aus “Brezensalzer”

28.02.2018 // 19:00 Uhr // Hans-Reiffenstuel-Haus, St.-Remy-Platz 1, 84347 Pfarrkirchen

Autor Andreas Artur Reichelt liest aus seinem neuen Werk in Pfarrkirchen

In "Haderlump" wurde das niederbayerische Pfarrkirchen von einer Einbruchserie heimgesucht. Da erscheint die Anschaffung eines Wachhundes als das geeignete Mittel. Doch anstatt für Sicherheit zu sorgen, bringt die Boxerhündin das ganze Leben der Familie erst einmal gehörig durcheinander. Mit dem "Haderlump", wie sie schon bald genannt wird, ist Chaos vorprogrammiert.

Nach „Saisonabsch(l)uss“ und „Haderlump“ erlebt der schrullige Tollpatsch aus Pfarrkirchen nun ein weiteres humorvolles Abenteuer.

In seiner neu gegründeten Praxis, bekommt der Protagonist es mit anhänglichen Angestellten und einem alten Freund mit psychopathischen Zügen zu tun.
So hatte er sich die fünfzehn Jahre bis zur heiß ersehnten Rente nicht vorgestellt. Ein Glück, dass er mit seiner Familie die kommenden Wochen im Urlaub auf Sylt verbringt. Als ihm am Strand das Opfer einer Straftat vor die Füße fällt, bekommt er es auf der Insel erneut mit der Polizei zu tun. Und mit der bayerisch-preußischen Sprachbarriere ...


Der Eintritt ist frei!
 
Design by MKD Mediengestaltung